SEE UFER BAUEN

 

Entwerfen Bachelor/Master

Warum und wie leben Menschen am Wasser? Welche Aspekte der Landschaft prägen das Konzept für einen Eingriff in diese und welchen Mehr-Wert stellt dieser Eingriff wiederum für die Landschaft dar? Wie wirkt sich eine solche private Intervention auf den öffentlichen Horizont der Allgemeinheit „Gewässer“ aus.

 

Die Entwurfsaufgabe für das Sommersemester besteht aus den architektonischen Vorplanungen zur Neuerrichtung eines Wohngebäudes und eines Bootshauses am Millstätter See. Der entsprechende Bauplatz liegt auf einem 10.000 m² großen und steilen Hanggrundstück am Südufer der Gemeinde Seeboden. Er befindet sich im Privatbesitz der Familie Haselsteiner, die das Projekt ab Herbst auch umsetzen möchte.

Die sehr spezielle Topographie mit den benachbarten Gebäuden und die sehr speziellen Rahmenbedingungen resultierend aus den außergewöhnlichen Nutzungsanforderungen an die Architektur und ihr Umfeld werden zum zentralen Inhalt dieses Semesters. Ergänzt werden diese mit übergeordneten Themen wie z.B. das der gesellschaftspolitischen Bedeutung für eine (ländliche) Region, wenn Flächen und Gebäude an öffentlichen Gewässern mit einer temporären und/oder privaten Nutzung belegt sind.

Beginnend mit einem Lokalaugenschein am 05. März sind alle Faktoren im Zusammenhang mit der außerordentlichen Ausgangslage zu erheben und infolge zu analysieren. Ausgehend von den Auswertungen dieser Recherchen und nach dem Briefing durch den Bauherrn am

26. März im Wiener Strabag-Headquarter (während der Landluft-Wien-Exkursion) ist ein schlüssiges Gesamtkonzept zu erarbeiten, das die Basis für einen beispielgebenden Architektur-Vorschlag bilden kann. Einschließlich bis zum Vorentwurf werden diese Schritte in Einzelarbeit entwickelt. Danach entscheidet die Zwischenergebnislage, ob die weitere Ausarbeitung der Vorschläge bis zum Entwurf ggf. in Gruppenarbeit erfolgen kann oder soll. Mit einer entsprechenden Präsentation endet das Semester.

Begleitet wird der Prozess von wiederholten Rückkoppelungen des jeweiligen Projektstandes mit dem Bauherrn Dr. Hans-Peter Haselsteiner, der damit eine art externen Lehrauftrag in diesem Semester übernehmen wird.

 

Die Basisbetreuung erfolgt durch FH-Prof. Mag. arch. Alexander Hagner und Mag. arch. Stefan Breuer.

 

Keywords

rurales Bauen, Bauen mit Bestand, Wohnhaus, Mehrfamilien-Wohnen, temporäres/saisonales Wohnen, private Bauaufgaben, Bauen am Wasser, Uferbebauung, Bootshaus, Bauen am Hang,

geplante Umsetzung...

•PROJEKTRAUM

•PROJEKTRAUM

•FH Kärnten

•Impressum

•ENGLISH